"Bildung ist wichtig, vor allem wenn es gilt, Vorurteile abzubauen.
Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, daß die Zelle anständig möbliert ist.
"
Peter Ustinov
„Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“

Benjamin Franklin


Dienstag, 27. Januar 2009

Nä, wat bin ich fies... oder "Wir nehmen ihnen ihre Spielzeuge weg"

Als ich vorhin einen Kommentar beim Sir zu dem Artikel "Und stetig kommen sie wieder" bezüglich des Asatru-Versandes hinterließ, in dem ich auch erwähnte, dass nicht nur wir Heiden unter Symbol-Enteignung durch die Braunen Brut leiden, sondern eben auch die Skins, besonders was deren Dresscode betrifft, wobei es schon fast soweit geht, daß alte, renommierte Modelabels durch die Rechtsextremen fast bis ins geschäftsschädigende Maß (Longsdale) benutzt werden, kam mir so der Gedanke:
"Leute, kauft mehr Longsdale- und Fred-Perry-Klamotten um sie den Bekloppten durch inflationäre Zurschaustellung als "Erkennungszeichen" nutzlos zu machen!" *g*


Aber Spaß beiseite (obwohl, so spaßig war mein Gedankengang ja nicht!), sowas wird durchaus ernsthaft praktiziert. Man nehme die Rhetorik, den Dresscode, die Symbolik z.B. der Rechten Ideologie, übernehme sie und überzeichne sie dann am besten noch bis ins Adsurde und Lächerliche.
Schönes Beispiel dafür ist die "Front Deutscher Äpfel".

Auch bedient man sich in der Kunst gerne dieses Mittels (z.B. Karikaturen sind ja nichts anderes als überzeichnete Darstellungen), im politischen Kabarett, der Literatur und auch in der Musik.

Aber das geht auch noch einen Zacken härter.

Dieses Stilmittel nennt sich dann "Überidentifikation".

Und da hab ich doch glatt mal wieder so ein fieses Schmankerl auf Lager (ich muß zugeben, ich steh auf Satire, Ironie und schwarzen, doppeldeutigen, Humor *fg*).
Macht ruhig eure Boxen etwas lauter, das Teil rockt ganz schön...

Geburt einer Nation


Die slowenische Gruppe nennt sich Laibach.

Das obige Lied ist übrigens ein autorisiertes Cover eines Songs, den viele von euch kennen werden. *g*
Aber ich löse das mal noch nicht auf....

An jene, die den Song noch nicht kennen:
Seid bitte so nett, und wartet mit dem Melden dieses Artikels wegen "Weiterverbreitung faschistischen Liedgutes" bitte solange, bis ich das Original als Auflösung gepostet habe. ;-)


Edit:

Hier nun die Auflösung bzw. das Original des obigen Cover von Laibach. *g*


Queen - One Vision


Da sieht man mal wieder, was man mit ein bisschen Optik und etwas anderer Interpretation bewirken kann!

Kommentare:

  1. ich sage nur *ablach*

    und ja, ich kenne diesen Song auch ;)
    Grüßle
    Norwiga

    AntwortenLöschen
  2. Als erst einmal muss ich sagen, ich finde es klasse, dass es diese Band gibt, denn meine Mama kommt ja aus Slowenien :)

    Aber ich gestehe, ich bin scheinbar nicht Musikbewandert genug um zu wissen, welches Lied hier gecovert wurde. Ab und an glaube ich etwas zu erkennen und dann, schwupps ist es weg.

    Ich freue mich daher auf die Auflösung.

    Und danke für diesen Beitrag :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab' mal im Aritikel aufgelöst. *g*

    Ja, man muß Faschisten einen Spiegel vorhalten und das können Laibach echt gut. Ich mag sie einfach!

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die Aufklärung. Ich muss zugeben, obwohl ich Queen mag, kannte ich das Lied gar nicht, daher habe ich es auch nicht erkannt.

    Ich denke mal, ich werde mir Laibach öfters anhören :)

    AntwortenLöschen
  5. Hi Wolfskatze!

    One Vision stammt von der LP "A Kind of Magic", die auch als Soundtrack für den Film "Highlander" Verwendung fand. Okay, Queen sind nun mal meine Alltime-Favorits. ;-)

    Aber Laibach sind wirklich cool. Am besten kommen sie jedoch als Video.
    Auch nett:
    Das RollingStones-Cover "Sympathy for the devil"

    AntwortenLöschen