"Bildung ist wichtig, vor allem wenn es gilt, Vorurteile abzubauen.
Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, daß die Zelle anständig möbliert ist.
"
Peter Ustinov
„Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“

Benjamin Franklin


Mittwoch, 25. März 2009

Domainklau!!!

Ich hatte ja schon einmal in meinem Artikel "Werte" erwähnt, dass man sich, gerade als wissensdurstiger Neuling im Netz nicht immer sicher sein kann, dass auch, in diesem Fall, Asatru drin ist, wenn es denn drauf steht:
Kleiner Hinweis für Leute die sich im Internet über germanische Religion und speziell Asatru informieren möchte:
Leider kann man Begrifflichkeiten nicht zuverlässig vor Missbrauch schützen. So kann eine Domain von jedem erworben werden.
Im speziellen Fall hat der mehrfach vorbestrafte Anwalt und NPD-Politiker Jürgen Rieger sich die Adresse Asatru.de gesichert und sie wird seither unter anderem von der Artgemeinschaft genutzt.

Das wirft leider ein sehr unschönes Bild auf die Glaubensrichtung.


Um so erfreulicher, dass aus diesem Grunde Custos, der Admin des "Zentralrat der Heiden" vor einiger Zeit die Domains asatruforum.de und asatru-forum.de auf seinen Namen registrierte.


Beide Domains wurden nun per gefälschter KK Anträge auf einen anderen Inhaber/Provider übertragen. Laut Aussage Custos in einer Rundmail an die Mitglieder, wechselte heute der Content der Seite zuerst zu "The Pagan Front" und listete einige Rechte Musikgruppen, zur Zeit findet man dort die "Antifaschstische Aktion - Aufbau Stuttgart".


In gleicher Rundmail erfuhr ich, dass nun auch in gleicher Weise eine Übernahme der Domain des ZDH, zentralrat-der-heiden.de, versucht wird.

ZITAT CUSTOS:
"Da auch ein Übernahmeantrag auf Zentralrat-der-Heiden. de gestellt wurde und nicht klar ist ob der Provider schnell genug reagiert um diesen zu verhindern habe ich für den Fall der Fälle eine Ersatzadresse eingerichtet."

Ich finde das, gelinde gesagt, eine Sauerei!
Da bezahlt man monatlich für seine Domains und denkt, damit hätte es sich, aber nun muss man noch aufpassen, dass nicht irgendwelche Flachpfeifen versuchen, sie sich mit betrügerischen Mitteln und zwielichtigen Absichten unter den Nagel zu reißen...

Noch kann man nur Vermutungen anstellen, wer dahinter steckt (ich kann's mir jedoch denken...), allerdings ist Domain-Klau kein Kavaliersdelikt und bekanntlich bleibt keine Aktion im Web anonym (nein, auch über Proxy nicht, meine lieben Damen und Herren! Oder wie denkt ihr, kommen die Datenpakete , sprich jede Informationen, die ihr abruft, wieder zu euch zurück?)

Und da ich weiß, dass diese Vorkommnisse von kompetenten Beamten der Kriminalpolizei, Dezernat "Internet-Straftaten" bearbeitet werden wird, bin ich ziemlich zuversichtlich, dass man die "Spaßvögel" dingfest machen wird.

Thread aus dem ZDH dazu:
INFO: Asatru-Forum.de
Asatruforum Domainklau!

Nachtrag: Ich habe gerade einmal beide Domains gecheckt.
Bei beiden findet man als Halter nun Moench NewMedia mit Sitz in Hamburg, und unter den anderen relevanten Bereichen den Namen Matthias Mönch, Änderungsdatum: 2009-03-24!
Ach, guck, ein alter Bekannter! Einfach mal nach ihm googlen...

Kommentare:

  1. Es gibt so abartige Sachen und so viele Idioten...
    Immer wieder erschreckend, wenn man von Dingen erfährt, die man nie für möglich gehalten hätte.
    Ich hätte nichtmal gedacht, dass sowas mal passieren könnte.

    AntwortenLöschen
  2. Ich rege mich auch schon auf seit Custos das veröffentlicht hat. Wie weit wollen die noch gehen?

    AntwortenLöschen
  3. Naja, ein KK-Antrag(Konnektivitäts-Koordinations-Antrag) ist schnell gestellt, man findet zahlreiche Vorlagen im Web...da brauch man dann noch nicht mal Anwalt zu sein.

    Seit Ende letzten Jahres ist für dieses Verfahren zwar ein spezielles Passwort notwendig, allerdings wird alte und neues Verfahren zur Zeit noch parallel genutzt, was wohl (noch) den Domainklau erleichtern dürfte.

    Trotzdem ging ich bisher davon aus, dass sich der jewelige Provider oder DENIC beim bisherigen Halter der Domain vorher vergewissern würde, ob das so alles auch seine Richtigkeit hat.

    Da muss einer, wohl der ehemalige Provider, ziemlich gepennt haben...

    Aber, obwohl ich das Gebahren des Herrn Mönch kenne, bin ich auch noch ziemlich schockiert, ob der Dreistigkeit...

    LG
    Crow

    AntwortenLöschen
  4. Hallo
    Wer denn nun der Schuldige ist lässt sich abschließend (noch)nicht klären.
    Das Fax zum Domainwechsel war ein ordentliches Schreiben der Firma Mönch die mir versicherte das sie im guten Glauben die Domainübernahme beantragte. Der mehr oder weniger anonyme Neuinhaber der Domains behauptete Herrn Mönch gegenüber das er die Genehmigung habe die Domains zu übernehmen um Naziseiten Platt zu machen.

    Derzeit muss ich davon ausgehen das der Firma Mönch ein Fehler unterlaufen ist indem man sich nicht beim Kunden, bzw. bei mir rückversicherte.

    Was anderes kann ich nicht beweisen und werde mich daher auch zurückhalten.

    Warum der Schritt nach Hinten?
    Da nicht klar ist ob die Firma Mönch einfach nur Opfer oder Mittäter ist, will ich mit Schuldzuweisungen sparsam umgehen. Abmahnungen sind meist Teuer und kosten Geld und Nerven!

    Jeder darf sich sein eigenes Bild machen. Für mich ist zumindest klar das es nicht die böse Antifa war.

    AntwortenLöschen
  5. Ist aber von diesem Mönch schon eine Sache, dass er sich selbst im ZdH gemeldet hat.

    AntwortenLöschen
  6. @ Custos
    Auch ich abe das Posting des herrn Mönch im ZDH mit Interesse zur Kenntnis genommen. Ich denke, es dürfte ja nun kein Problem mehr sein, die fraglichen Domains wieder zu ihrem rechtmäßigen Eigentümer zurückzuführen.
    Ich drück dir jedenfalls die Daumen!

    Deine Zurückhaltung kann ich verstehen und habe deshalb auch eine spitze Bemerkung über den Anwalt aus dem Beitrag entfernt. Nicht dass du noch für meine Ergüsse in Sippenhaft genommen wirst!

    Ich denke auch, jeder soll sich selber ein eigenes Urteil über das Geschehene bilden und seine eigenen Schlüsse ziehen.

    Aber ich hoffe doch, dass das, was dir passiert ist, alle Domain-Inhaber, Provider, Anwälte etc. dafür sensibilisieren sollte, damit solche Vorgänge nicht zum Normalzustand werden.

    @ Hexe
    Dazu sage ich jetzt lieber nichts...^^

    LG
    Crow

    AntwortenLöschen
  7. Ähm Custos...

    Das ist nicht dein Ernst oder? Das soll ein Zufall sein?

    Wer stand als erstes im Impressum des rechten Asatru-Versandes? Eine Adresse des Herrn Mönch. Danach Dänemark, jetzt Spanien.

    Und unser Ludwigsburger Spezi, Nervensaege aka Gerhard aka LudwigsburgerHeide aka Heidenbengel ist ein Bekannter dieses Herrn. Auch das revisionistische und rechte Asatruforum.com lief/läuft (läuft im Mai aus wie ich aus sicherer Quelle weis) über Herrn Mönchs Dienstleistung (incl. WhoIs-Gurad).

    Herr Mönch (der auch mal Krause oder anders heist und in der Tschechei lebt da dort Abmahnungen eines deutschen Gerichtes nicht interessieren) ist schon desöfteren vor Gericht gelandet wegen Domain Grabbing. So hat er sich mit Heise angelegt, mit YouTube (und damit mit google) etc. Auf der Seite der Schweizer Wirtschaftspolizei (WiPo heist wohl Wirtschaftspolizei) sind das Urteil und Ermittlungen nachzulesen.

    Herr Mönch ist also der "technische" Arm von uns altbekannten Vertretern des rechten Randes. Ihm geht es da höchstwahrscheinlich um die Kohle. Damit er mehr für sein Projekt Gaycastle hat (sozusagen ein SM-LARP für Homosexuelle, siehe Internet).

    10 Minuten Google-Suche und wer dann das für nen Zufall hält muss entweder blind sein oder hoffnungslos optimistisch.

    Die Firma Mönch ist nicht seriös. Sie als betrügerische Domaingrabber zu bezeichnen ist nicht mal strafbar denn ihr Tun ist dokumentiert und bewiesen. Leider ist aufgrund der Tatsache des tschechischen Wohnorts (angeblich allerdings) eine Strafverfolgung fast sinnlos. Soweit ist Europa noch nicht. Allerdings ist sein Ludwigsburger Freund (gibt da so Knast-Geschichtchen ;) ) vielleicht eine Anlaufstelle für die Justiz...

    Die Indizienlage ist dermaßen eindeutig daß man sich da nicht zurückhalten muss.

    AntwortenLöschen
  8. Die Hälfte der Story kannte ich schon. Und es ist immer wieder erschreckend, für wie dumm man die Leute hält.

    Ich erwarte jetzt schon die Jammertirade an einem uns gut bekannten Ort. Was für phöse, phöse Menschen wir doch sind, decken einfach ungefragt kriminelle Machenschaften auf.

    AntwortenLöschen
  9. Bla Bla ....



    Wenn Ihr es richtig machen wollt, dann einen D-Antrag stellen: http://www.denic.de/de/domains/recht/dispute-eintraege/index.html

    Sofort eine Verfügung erwirken. Ab zum Anwalt und nicht zur Polizei!!

    Und Logfiles und Proxies nützen euch wenig ...

    Im Grunde finde ich es witzig.

    AntwortenLöschen
  10. @ Giovanni

    Vielen Dank für deine nützlichen Tipps.
    Aber ich denke doch, da ist Custos auch ohne deine Hilfe drauf gekommen.

    Außerdem erzählst hier ja nix, was jeder nicht entweder schon weiß, oder mit ein wenig googlen selbst herausfinden kann.
    Ich weiß auch nicht, was du mit: "Und Logfiles und Proxies nützen euch wenig ..." meinst. Ich sprach lediglich in dem Artikel davon, dass keine Aktion im Web anonym bleibt! q.e.d. ;-)

    Für deine Herablassung besteht also aus mehr als einem Grund überhaupt keine Veranlassung.

    >Im Grunde finde ich es witzig.
    Ja, das kann ich mir bei dir gut vorstellen.
    Ich frage mich bloß, ob du es noch witzig finden würdest, wenn jemand das mit deinen Domains machen würde...


    LG
    Crow


    PS:
    Das nächste Mal kommentiere bitte unter deinem bekannten Alias, sonst muss ich davon ausgehen, dass du hier nur rumspammen willst.
    Verstehe sowieso nicht, warum du das gemacht hast. (Wie du siehst, war das eh vergeblich und ich hab deinen Comment trotzdem freigeschaltet.)
    Also, einmal war's ganz amüsant, aber 'ne Wiederholung wäre deinerseits vergeudete Zeit!
    Werd' mal erwachsen...*kiss*

    AntwortenLöschen